Jeder kennt sie – die schon seit der Jungsteinzeit bekannte Königin der Beeren, die doch eigentlich gar keine Beere ist. Doch was macht eine gute Erdbeere aus und warum schmecken auch rote, scheinbar reife Früchte nicht immer?

Entscheidend sind wohl vor allem vier Faktoren: Wetter, Anbau, Sorte und Reifegrad. Viel Sonne, die richtige Menge an Regen und Wärme braucht es, um aus einer kleinen weißen Frucht eine wahre Geschmacksexplosion heranwachsen zu lassen. Damit unsere Früchte dabei so nachhaltig wie möglich gedeihen, setzen wir besonders auf traditionellen Anbau, verzichten also auf den Einsatz von Isoliermaterialien oder Gewächshäusern.

Wenn Ihr jetzt Hunger bekommen habt, dann kommt zwischen Mai und Juli gerne bei uns im Laden und am Stand vorbei oder pflückt eure Erdbeeren ab dem 29. Mai 2022 gleich selbst!